11. April 2016

Schauen Sie gerne in bisherige Blogeinträge:

[do_widget id=wpdt-archives-widget-3]

7. Januar 2018

DU

Du bist reines BewusstSein. Liebe, Freiheit, Frieden und Schönheit pur. Mit dieser Geisteskraft und deinem wunderbaren Körper kannst du deinen innewohnenden Reichtum zum Ausdruck bringen und genießen..
Liebe und lebe dich – zum Wohle des großen Ganzen!

17. Dezember 2017

Wahre Liebe und Frieden

Guten Morgen Ihr Lieben, ein schöner Geschenketag beginnt.
Die Weihnachtswoche steht bevor und schon bald feiern wir das Fest der Liebe und des Friedens.
Ein kleiner, weiser Junge fragte seine Eltern:
„Warum werden zu Weihnachten noch mehr Tiere getötet und gegessen? Was hat das mit Liebe und Frieden zu tun?
Wieso nehmen Erwachsene den Tannenbäumen das Leben, um sie dann nach ein paar Tagen auf die Straße zu werfen?
Weshalb trinkt ihr gerade an den Feiertagen so viel Alkohol?
Warum seid ihr an diesem Fest so angespannt und streitet euch noch häufiger als sonst?
Weshalb müssen wir an dem Fest der Liebe Kontakt zu Menschen haben, die uns überhaupt nicht gut tun?
Warum eßt ihr so viel und beklagt euch hinterher über Schmerzen?
Worum genau geht es überhaupt bei diesem Fest der Liebe und des Friedens?“
Zum Glück können wir uns daran erinnern, dass wir freie und selbstbestimmte Menschen sind, die wahre Liebe und Frieden leben können.
Liebe und lebe dich – zum Wohle des großen Ganzen.
www.kirstenjebsen.de

10. Dezember 2017

Wahrer Reichtum

Guten Morgen Ihr Lieben, ein wunderschöner neuer Tag beginnt.
Was ist wirklich wichtig im Leben? Sind es Reichtümer?
Ja, genau. Spürt hinein, wie wundervoll reich sich ein Reichtum an liebevollen Gefühlen anfühlt. Du schwingst auf einer hohen Schwingungsfrequenz, wenn du liebevolle Gefühle und Gedanken für dich selbst und alle anderen Lebewesen hast. Dann bist du in einem enorm kraftvollen HABEN.
Dies ist ein Reichtum, der uns wirklich erfüllt, innerlich und auch äußerlich. Innerlich spiegelt er sich in einem gesunden, schönen Körper wider und äußerlich, indem wir umgeben sind von Menschen, die ehrlich sind und es gut mit uns meinen.
So wie innen, so auch außen.
Laßt uns reich an liebevollen Gedanken und Gefühlen sein.
Es ist der einfachste Weg zum Weltfrieden.
Liebe und lebe dich – zum Wohle des großen Ganzen.

26. November 2017

Die Fülle, die du bist

Guten Morgen Ihr Lieben, ein wunderschöner Sonnentag beginnt.
Auch, wenn wir die Sonne nicht sehen können, so ist sie immer da. Ebenso ist es mit unserer Liebe, Freude, Freiheit, Fülle, Leichtigkeit, Schönheit, Heilung und Harmonie. Auch sie sind bereits in uns. Manchmal jedoch schieben sich Wolken vor die Wahrnehmung des innewohnenden Reichtums und wir glauben an Mangel. Schon in dem Moment verleugnen wir unsere wahre Natur und verspüren Traurigkeit. Und dieses traurige Empfinden hilft, uns daran zu erinnern, was wir wirklich aus tiefstem Herzen wollen und bereits sind. Fülle pur!
Genießt diesen reichen Schatz, der bereits in euch ist. Es liegt nur an jedem Einzelnen von uns, viel Aufmerksamkeit und somit Energie darauf zu lenken. Damit spüren wir nicht nur den inneren Reichtum, sondern wir ziehen die Fülle auch auf der materiellen Ebene in Form von liebenswerten Menschen, glücklichen Situationen, Gesundheit und finanziellem Erfolg an.
Genieße deine Fülle, die du bereits bist und liebe und lebe dich – zum Wohle des großen Ganzen.
www.kirstenjebsen.de

19. November 2017

Grenzenlose Freiheit

Guten Morgen Ihr Lieben, ein wunderschöner neuer Tag beginnt.
Als Kinder waren wir offen und neugierig. Wir experimentieren spielerisch und hielten alles für möglich.
Doch irgendwann fingen wir an, an Grenzen zu glauben und stutzen uns unsere eigenen Flügel.
Dank des zunehmendem BewusstSeins wachen wir aus unserem Schlaf der Unbewusstheit auf und genießen die Entdeckung unserer schöpferischen Kraft.
Offen und bereit durchschreiten wir Tore, von denen wir früher noch nicht einmal wußten, dass es sie gibt.
Mit Eigenliebe lösen wir unsere alten Blockaden auf und werden stetig freier.
ICH BIN Liebe – ICH BIN Freiheit – ICH BIN Leichtigkeit

Liebe und lebe dich – zum Wohle des großen Ganzen!

12. November 2017

Deine wahre Natur

Guten Morgen Ihr Lieben, ein wundervoller, neuer Tag beginnt.
Wie bewusst ist dir, dass du ein kraftvolles, wunderbares Wesen bist? Du alleine entscheidest, was und wie du über dich denkst. Und du hast die Fähigkeit zu fühlen, wie du dich in dir und in deiner äußeren Welt fühlst.
Mache dich nicht abhängig von Äußerlichkeiten, denn sie kommen und gehen. Bleibe ruhend in dir und agiere bewusst aus deiner inneren Kraftquelle heraus. Dort alleine findest du deine Wahrheit und Bestimmung, weshalb du hier auf dieser Erde bist.
Laß dich nicht von dem äußeren Lärm ablenken, sondern gehe in deine innere Stille. Und die Versuchung, sich im Außen verführen zu lassen, ist ebenfalls sehr groß. Erkenne sie und bleibe bei dir.
Die Natur gibt uns Kraft, weil auch wir Natur sind und von demselben Ursprung kommen. Die Natur IST, sie braucht uns nicht, doch wir brauchen sie.
Deshalb besinne dich in deinem täglichen Leben immer wieder auf deine wahre Natur – ICH BIN LIEBE- ICH BIN FÜLLE- ICH BIN FREIHEIT- und du bist in deiner Kraft.
Liebe und lebe dich – zum Wohle des großen Ganzen.
www.kirstenjebsen.de

5. November 2017

Gefeierte Kreativität

Guten Morgen Ihr Lieben, ein wunderschöner, neuer Tag beginnt.
Lebst du deine Kreativität? Warum ist sie so wichtig in unserem Leben? Nun, jeder von uns ist ein einzigartiges,wundervolles Wesen. Und unsere Individualität möchte durch Kreativität zum Ausdruck gebracht werden. Es ist ganz gleich, ob es die Malerei, Musik, Bastelei, Sport, Schreiben, der Gesang oder was auch immer ist. Und es geht dabei auch nicht in erster Linie ums Geld verdienen.
Fühle und genieße die Lebendigkeit in deinem kreativen Ausdruck. Es ist deine Art danke zu sagen. Danke für die Kraft, die in dir ist und die sich leben möchte. Damit bereitest du nicht nur dir ein riesengroßes Geschenk, sondern auch dem Rest des Kosmos.
Stellt euch einmal vor, wie bunt und vielfältig unsere Welt wäre, würde sich jeder Mensch aus Liebe zu sich selbst seinen Talenten und Fähigkeiten anvertrauen und sie mit ganz viel Freude, Glücksgefühlen und Dankbarkeit zelebrieren.
Liebe und lebe dich – zum Wohle des großen Ganzen.

29. Oktober 2017

Wie führst du dein Unternehmen MenschSein?

Guten Morgen Ihr Lieben, ein wundervoller, neuer Tag beginnt.
Jeder Mensch, ob Student, Hausfrau oder Geschäftsführer, führt sein eigenes Unternehmen MenschSein.
Die meisten von uns wünschen sich ein gesundes, glückliches und erfolgreiches Leben. Wie also können wir unser Unternehmen MenschSein führen, damit wir das erreichen?
Das Bewusstsein ist die Basis des Lebens. Es bedeutet, dass wir bewusst sind. Bewusst in unseren Gedanken, Worten, Emotionen, unseren Glaubenssätzen und unseren Handlungen. Doch wie genau richten wir dies alles aus, damit wir auch wirklich glücklich, erfolgreich und gesund sind?

Hier ist der Schlüssel:
Mit kompromissloser Ehrlichkeit zu uns und anderen!
Wirkliche Harmonie, Frieden, Freude, Gesundheit und tief empfundene Liebe können wir leben, indem wir genau hinhorchen und fühlen, was uns unser Körper, Geist, Herz und Seele an Bedürfnissen und Wünschen mitteilen.
Nehmen wir diese an, sind wir ehrlich zu uns und es stellt sich sogleich ein wundersamer innerer Frieden ein. Wir fühlen uns absolut stimmig.
Und diese ausgestrahlte Stimmigkeit zieht wiederum äußere Stimmigkeit in partnerschaftlicher, beruflicher, finanzieller und gesundheitlicher Hinsicht in unser Leben.
Inneres Glücksgefühl zieht äußeres Glück an.

Mut, es gehört Mut dazu, absolut ehrlich zu sein. Die meisten Menschen verdrehen, verbiegen und verleugnen sich noch, weil sie Angst haben. Angst vor z.B. Veränderung, vor der Meinung anderer oder Angst vor finanziellen Verlusten.Sie trauen sich nicht wirklich, ihre eigene Wahrheit zu leben.
Doch früher oder später gehen wir sowieso diesen Weg, denn es ist unsere Seelenaufgabe, uns weiterzuentwickeln.
Entweder entscheiden wir uns selbst oder das Leben entscheidet für uns. Je eher wir für uns selbst entscheiden, umso angenehmer sind die Folgen.
Warten wir darauf, dass das Leben für uns entscheidet, werden wir häufig durch Unfälle, Krankheiten oder andere Schicksalsschläge dermaßen wachgerüttelt, dass wir nicht anders können, als spätestens dann etwas zu verändern.
Wie stimmig führst du dein eigenes Unternehmen MenschSein für dich und somit den Rest der Welt?
Liebe und lebe dich – zum Wohle des großen Ganzen.

22. Oktober 2017

Frieden schließen

Guten Morgen Ihr LIeben, ein wunderschöner, neuer Sonnentag beginnt.
Frieden schließen. Frieden schließen mit alten Vorstellungen, die nicht umsetzbar sind. Frieden schließen mit Erwartungen, die Zwänge mit sich bringen. Frieden schließen mit gesprochenen Worten und geschriebenen Zeilen, die zusätzliche Schmerzen verursachten. Frieden schließen mit Vergangenem, das war, wie es war. Frieden schließen mit Wünschen, die sich als Illusionen herausstellten. Frieden schließen mit schönen Momenten, die irgendwann vorbei waren. Frieden schließen mit Zeiten der Wut, der Ohnmacht, der Traurigkeit, der Hilflosigkeit. Frieden schließen mit dem Unvermögen, etwas zu verstehen und damit umzugehen. Frieden schließen mit dem durcheinander geschüttelt sein und der Orientierungslosigkeit. Frieden schließen mit tief empfundener Glückseligkeit und dem konditionierten HABEN WOLLEN. Frieden schließen mit Rechthaberei und kompensierter Überlegenheit. Frieden schließen mit Unehrlichkeit, sich selbst verdrehen, verbiegen und verleugnen. Frieden schließen mit dem Verrat an die eigene Seele, den eigenen Körper und die wahre Liebe. Frieden schließen mit sich selbst und anderen.
Liebe und lebe dich – zum Wohle des großen Ganzen.

27. August 2017

Welche Stimme bestimmt dich?

Guten Morgen Ihr Lieben, ein wunderschöner, neuer Tag beginnt.
In der Fremdbestimmung bestimmt eine fremde Stimme.
Welche Stimme bestimmt dich? Ist es die Stimme deines Partners, der Eltern, des Arbeitgebers, der Gesellschaft, der Medien, der Universität, der Politik oder ist es die Stimme deines Herzens?
Wie fühlst du dich dabei? Welche dieser Stimmen meint es ehrlich und wirklich gut mit dir?
Liebe und lebe dich – zum Wohle des großen Ganzen!..

20. August 2017

Der Unterschied zwischen Wille und Wahl

Guten Morgen Ihr Lieben, ein schöner, neuer Tag beginnt.
Wir Menschen sind geistige Wesen, die einen Körper zur Verfügung haben. Und das ist ein großartiges Geschenk.
Da der Geist die Materie schafft, sind wir in der Lage, ganz bewusst unser Leben zu gestalten.
Wir haben einen freien Willen und eine freie Wahl. Kennst du den Unterschied?
Der freie Wille kommt nicht aus dem Verstand, sondern aus unserem tiefsten Herzensraum. Er ist von Mensch zu Mensch individuell verschieden, da jeder von uns ein einzigartiges Wesen ist. Dieser freie Wille, der uns Impulse schickt, weiß ganz genau, was für uns und unsere Weiterentwicklung wichtig und hilfreich ist. Hören wir auf diese inneren Impulse aus dem Herzen und folgen somit unserer Bestimmung, haben wir uns für den freien Willen in uns entschieden.
Und das ist die Wahl, die wir haben. Wir haben die freie Wahl, dieser inneren Stimme in uns zu vertrauen und dementsprechend zu agieren.
Folgen wir unserem freien Willen und unserer freien Wahl aus tiefstem Herzen, gehen wir einen Weg, der mit Liebe, Freude, Harmonie, Schönheit, Freiheit, Fülle, Gesundheit und Frieden gepflastert ist.
Liebe und lebe dich – zum Wohle des großen Ganzen.
www.kirstenjebsen.de

13. August 2017

Du bist der Boss im Unternehmen MenschSein

Hallo Ihr Lieben, wir können einen wunderschönen Geschenketag genießen.
In deinem „Unternehmen MenschSein“ bist du der Boss.
Du kannst entscheiden, wieviel Raum du deinen Gedanken gibst. Und du darfst bestimmen, wie du mit deinen Gefühlen umgehst.
Willst du sie, als Mitarbeiter deines Unternehmens, weiterhin ignorieren oder hörst du genau hin, was sie dir mitzuteilen haben?
Wie ist es mit deinen Glaubenssätzen? Mit welchen arbeitest du weiterhin gerne zusammen und wie hören sich die Informationen an, von denen du dich lieber verabschieden möchtest?
Auch kann für dich als Chef eine wichtige Frage sein, aufgrund welcher Motivation du dein Unternehmen führst. Reagierst du aus der Angst heraus oder agierst du aus Liebe – zu dir und deinem Unternehmen?
Wie fühlt sich das dann für dich und deine Mitarbeiter, die Körper, Geist, Herz und Seele heißen, an?
Liebe und lebe dich – zum Wohle des großen Ganzen!
www.kirstenjebsen.de
www.4ps-for-peace.com

6. August 2017

Knecht und heiliger Gral – passt das?

Guten Morgen Ihr Lieben, ein wunderschöner Sonnentag beginnt.
Wir sind liebevolle, einfühlsame Menschen, wenn wir ins Fühlen kommen – für uns und den Rest der Welt. Dann können wir selbstbestimmt und eigenverantwortlich aus dem Herzen glücklich leben.
Doch, woran liegt es dann, dass sich die meisten Menschen durch den Tag schlagen und sich am Abend erschlagen fühlen?
Weshalb wird im Kollektiv zwischen Lug und Betrug gewählt und sich hinterher über Unehrlichkeit beklagt?
Wieso schafft uns unser gegenwärtiges System, obwohl wir doch diejenigen sind, die es erschaffen?
Warum sägen Menschen akribisch an dem Ast, auf dem sie selber sitzen?
Weil wir Menschen es so aus tiefstem Herzen wollen? Nein, das Herz möchte es nicht.
Woran also liegt die Selbstzerstörung, die Menschen sich täglich mit vergifteter Nahrung und Umwelteinflüssen zufügen? Weshalb hetzen sie gestresst durch das Leben, als wären Burn out, kranke Körper und Antidepressiva begehrenswerte Ziele?
Warum leiden Menschen in Partnerschaften, an Arbeitsplätzen, in ihrem Zuhause und sogar im Urlaub, als wäre es normal?
Hast du dich schon einmal bewusst gefragt, warum das so ist?
Die einfache Antwort lautet: Gegenwärtig halten die meisten Menschen immer noch an ihrer konditionierten Knechtschaft fest, als wäre es der heilige Gral.
Doch, es könnte auch alles ganz anders sein…
Liebe und lebe dich, zum Wohle des großen Ganzen!

30. Juli 2017

Bilde dir eine Bildung

Guten Morgen Ihr Lieben, ein wunderschöner Geschenketag beginnt.
Für viele Menschen ist eine gute Bildung sehr wichtig. Doch, was vermittelt uns eine Bildung? Ein bestimmtest Bild von z.B. geschichtlichen Hintergründen, mathematischen Formeln, physikalischen Ereignissen, Ernährungsrichtlinien, gesellschaftlichen Strukturen, Umgang mit uns und anderen Lebensformen und vieles mehr. Je gebildeter ein Mensch ist, umso größer ist die Wahrscheinlichkeit, dass er von einem vorgestellten Bild überzeugt ist und sich und sein Leben damit identifiziert.
Doch, es könnte auch alles ganz anders sein.
Um dies zu erkennen, bedarf es nicht nur der Intelligenz, sondern vor allem der Bereitschaft und des Mutes, die vielen Informationen, die zu einem Bild – einer Bildung führen – zu hinterfragen. Dann stellen wir vielleicht an der einen und anderen Stelle fest, dass das bisherige Bildnis unserer Bildung, von dem wir uns einbildeten, es sei die Wahrheit, ganz anders ist.
Zu unbequem? Wie bequem ist dein Bild in dem Rahmen, den du dir bisher gesteckt hattest?
Liebe und lebe dich – zum Wohle des großen Ganzen!

23. Juli 2017

Gewohnte Gewohnheit

Guten Morgen Ihr Lieben, ein wunderschöner, neuer Tag beginnt.
Wie sehr hast du dich an deine Gewohnheiten gewöhnt?
Was sind zum Beispiel deine Eßgewohnheiten? Welche Nahrung und Getränke gibst du gewohnheitsgemäß deinem Körper? Freut er sich darüber? Was macht es mit ihm?
Was macht es mit deinem Wohlbefinden?
Mit welchem Streß, Kummer, Frust, einem zuviel an Arbeit oder Sport belastest du gewöhnlich deinen Körper? Wie fühlst du dich damit?
Was ist mit unausgesprochenen Worten, Gefühlen und nicht ausgeführten Handlungen, denen du gewohnheitsgemäß aus dem Weg gehst, weil du Angst vor Konfrontation hast? Wie fühlt sich das in deiner Seele, in deinem Herzen an?
Wie sehr versteckst du dich hinter deinen Gewohnheiten und behauptest, einen hohen Lebensstandard zu haben? Bemisst du diesen immer noch – wie gewöhnlich – an materiellem Besitz, weil du glaubst, damit selber mehr wert zu sein?
Ein gewöhnliches Leben zu leben bedeutet nicht, gewöhnlich zu sein – im gewohnten Sinne.
Wie gewohnt sein Leben zu leben, kann bedeuten unbewusst zu denken, fühlen, sprechen und zu handeln, weil wir uns so sehr daran gewöhnt haben.
Doch, wer will das schon als bewusster, selbstbestimmter Mensch?
Liebe und lebe dich – zum Wohle des großen Ganzen!

16. Juli 2017

Wofür entscheidest du dich?

Guten Morgen Ihr Lieben, ein schöner, geschenkter, neuer Tag beginnt.
Wir erschaffen uns alles selbst und doch können wir es kaum glauben. Woran liegt das?
Weil wir es bisher weder von unseren Eltern, Lehrern noch aus den „normalen“ Medien erfuhren.
Achte heute einmal darauf:
Wenn du innere Disharmonie in dir spürst, nimmst du deinen Partner, den Nachbarn und den Rest der Welt gleich viel konfliktgeladener wahr.
Die Lösung liegt dann nicht darin, den Partner, den Nachbarn oder den Rest der Welt zu verändern, sondern bei dir selbst zu bleiben.
Nimm deine Disharmonie „auf den Schoß“ und frage sie, was sie dir sagen möchte. Je geübter du bist, umso leichter wirst du eine Antwort erhalten.
Meistens erwarten wir von Anderen, dass sie uns Harmonie verschaffen. Doch nur du kannst dir eine harmonische Welt erschaffen, in dem du in dir Disharmonie auflöst.
„ICH BIN Harmonie“ ist eine wundervolle Herangehensweise, damit du im Hier und Jetzt in die Akzeptanz gehen kannst. Es ist jetzt, wie es ist.
Denke nicht in Problemen, sondern in Lösungen.
„Was kann ich tun, damit das, was in mir zur Disharmonie führte, aufgelöst wird? Vielleicht unternehme ich den ersten Schritt und gehe auf einen Menschen zu, mit dem ich im Streit bin. Oder ich habe finanzielle Sorgen, die mich quälen. Ich wünsche mir eine gute Lösung dafür!“
Frage dich: „Was kann ich tun, damit es mir besser geht?“

Allzu oft glauben wir, dass Leidensfähigkeit eine Stärke sei. Nun, in der Knechtschaft ist das auch so.
Doch, bist du ein Knecht? Nein, du bist ein selbstbestimmter, freier Mensch!
Liebe und lebe dich, zum Wohle des großen Ganzen!

9. Juli 2017

Gehe mit dem Wandel

Guten Morgen Ihr Lieben, ein sonniger, neuer Tag beginnt.
Leben bedeutet Bewegung und die führt zur Veränderung.
In einer Zeit des Wandels fragen wir uns manchmal, was wirklich von Bestand ist. Das Beständige in der Unbeständigkeit ist deine innere Zentrierung. Gehe bewusst in deine Mitte und atme tief in sie hinein. Hier ist deine Balance, deine Harmonie und Sicherheit.
Im Außen kommt und geht die Welt in ihren Erscheinungsformen.
Sei dir gewiss, dass alles, was zu dir und deinem Leben gehört, bleibt – und du brauchst es nicht festzuhalten.
Das jedoch, was nicht mehr zu dir und deinem Leben passt, geht – und du kannst es nicht festhalten.
Nimm dein Vertrauen auf den Schoß, schenke ihm ganz besonders viel Aufmerksamkeit und liebe und lebe dich – zum Wohle des großen Ganzen!

2. Juli 2017

Verstellst du deine Vorstellung?

Good morning Ihr Lieben, ein wundervoller, neuer Tag beginnt.
Wie oft verstellst du dich? Wie fühlt es sich für dich an, wenn du anstelle deiner Wahrheit redest und handelst? Was macht es mit dir? Werden deine Mauern, die dein Herz umschließen, noch dicker?
Häufig verstecken wir unsere Gefühle hinter einem Schutzschild. Nicht selten halten wir uns an einer Vorstellung fest, an einem Bild von uns und unserem Leben, weil wir uns bisher vorstellten, dass es genau das Richtige für uns sei.
Was wir dabei häufig außer Acht lassen, sind unsere Gefühle.
Denn die passen oftmals gar nicht zu dem perfekten Bild unserer Vorstellungen. Verfolgen wir es dennoch, ist nicht selten der Preis, dass wir uns immer wieder verstellen müssen.
Doch wie fühlst du dich auf Dauer, wenn du eine Stelle einnimmst, in der du dich nicht wirklich wahrhaft wohl fühlst?
Wir können uns und andere nicht länger belügen, wenn wir uns eine bessere, eine friedliche und harmonische Welt wünschen.
Es ist jetzt an der Zeit, dass wir den Mut haben, kompromisslos ehrlich zu sein. Und zwar, indem wir in erster Linie ehrlich zu unserem Herzen stehen.
Wenn du und ich und wir dementsprechend handeln, sieht es in unserer eigenen und der großen weiten Welt gleich viel sonniger aus.
Liebe und lebe dich – zum Wohle des großen Ganzen.

25. Juni 2017

Wie stark sind deine Flügel?

Guten Morgen Ihr Lieben, ein wunderschöner, neuer Geschenketag beginnt.
Wie oft sagst du noch „ja“, obwohl du „nein“ sagen möchtest? Verleugnest du immer noch deine innere Stimme, die dir sagt, dass du längst einen anderen Weg einschlagen willst?
Wofür verkaufst du dich und deinen Seelenfrieden? Für das Ansehen in der Gesellschaft? Für materielle Sicherheit? Aus Angst oder einfach aus Bequemlichkeit?
Wie gehst du mit dir um? Mit dir und deinem Leben? Willst du das so? Wenn ja, okay. Wenn nein, dann verändere dich! Solange du in deinem alten Fahrwasser schwimmst, du stetig dieselben Ursachen legst, kannst du auch nicht die Freiheit spüren und leben, obwohl du sie schon längst bist. Du bist schon frei!
Wie kurz hast du dir deine Flügel selbst gestutzt?
Wenn du dich für deine Weiterentwicklung entscheidest, können sie wieder wachsen.
Du bist ein wunderschönes, einzigartiges, geliebtes Wesen.
Liebe und lebe dich – zum Wohle des großen Ganzen.

21. Mai 2017

Dicke oder frische Luft?

Guten Morgen Ihr Lieben, ein wundervoller Sonnentag beginnt. Wie oft glauben wir zu wissen, wie unser Leben verläuft? Doch allzuoft stecken wir in unseren eingefahrenen Gleisen und denken stetig in denselben Bahnen. Oftmals sind es Einbahnstraßen oder gar Sackgassen.
Wenn wir den Mut haben, über den Tellerrand zu schauen, erkennen wir, dass es viele Räume von Möglichkeiten gibt. Wir können alle Fenster öffnen und frischen Wind in unser Leben hineinlassen. Wohin er uns auf seiner Reise mitnehmen wird, werden wir erfahren, wenn wir mitgehen.
Sicherer jedoch sind wir in dem gewohnten, alten Raum, denn dann wissen wir ganz genau, was wir haben. Dicke Luft und muffige Stimmung? Doch, wer will das schon?
Liebe und lebe dich – zum Wohle des großen Ganzen.

7. Mai 2017

Liebe

Guten Morgen Ihr Lieben, ein wunderschöner Sonnentag beginnt.
Liebe lässt frei, weil Liebe frei ist. Liebe lebt sich, denn sie genügt sich selbst. Liebe ist ohne Bedürfnis und ohne Erwartung, da Liebe sich selbst erfüllt. Liebe macht schön, weil sie Schönheit ist. Liebe führt zur Harmonie, denn sie ist harmonisch. Liebe genießt die Leichtigkeit, da sie leicht ist. Liebe schenkt reich, weil sie Reichtum ist. Liebe verbiegt sich nicht und liebt ihre geschmeidige Beweglichkeit.
Liebe und lebe dich – zum Wohle des großen Ganzen.

30. April 2017

Du bist frei!

Guten Morgen Ihr Lieben, ein wunderschöner Sonnentag beginnt.
Du bist frei! Ist dir das wirklich bewusst?
Lass uns kurz auf eine gemeinsame Reise der Freiheit gehen, die deine Realität sein könnte, vorausgesetzt, du entscheidest dich für sie:
Du arbeitest von jetzt an nicht mehr, um Geld zu verdienen, sondern du erkennst, dass du es verdient hast, so zu arbeiten, wie du es dir aus tiefstem Herzen wünschst, weil Geld keine Rolle mehr spielt.
Du teilst mit einem anderen Menschen dein Leben, nicht, weil du mit ihm verheiratet bist, sondern weil du dich und ihn liebst und mit diesem Menschen aus tiefstem Herzen in Liebe und Frieden dein Leben teilen möchtest – so lange, wie es sich wirklich stimmig für dich und ihn anfühlt. Danach lasst Ihr in Liebe voneinander los und wünscht dem Anderen das Beste.
Du nimmst Speisen zu dir, die frei von Giften sind, deinen Körper kraftvoll, schön und jung erhalten.
Du wählst nur noch ein System, dass sich zu deinem und dem Wohle aller Lebewesen einsetzt.
Du genießt deine Lebenszeit liebevoll mit allen Menschen, Tieren, Pflanzen und Mineralien, die dir ans Herz gewachsen sind. Anderen Lebewesen schickst du gedanklich deine Liebe und Harmonie, weil du weißt, dass du damit zu einem friedlichen Miteinander beiträgst.
Du erkennst, dass nicht unser gegenwärtiges System uns schafft, sondern dass du mit deiner bisherigen Art zu denken, glauben, fühlen, sprechen und handeln dazu beigetragen hast, unser derzeitiges System so zu erschaffen, wie es im Moment ist.
Erkennst du, wie frei und kraftvoll wir Menschen wirklich sind, wenn uns bewusst ist, dass alles auch ganz anders sein könnte?
Bleib in deiner Eigenverantwortung und schiebe es nicht auf die Gesellschaft, denn wer ist die Gesellschaft? Du und ich …
Liebe und lebe dich – zum Wohle des großen Ganzen!.

23. April 2017

Ein reiches Leben

Good morning Ihr Lieben, ein wunderschöner Tag beginnt.
Wann hast du das Gefühl, ein reiches Leben zu leben?
Vielleicht, wenn du ganz viel Geld verdienst und Besitztümer hast? Wenn du glaubst, von anderen angesehen zu sein? Wenn du dich für mächtiger und attraktiver als andere hältst?
Fühl einmal hinein, was du wirklich verdient hast? Was bist du dir wert, in deinem Leben zu erleben?
Äußeren, materiellen Reichtum zu haben kann sehr schön sein – oder auch nicht.
Und wie reich bist du in deinem Zugang zu dir und deiner inneren Welt? Wie reich an Liebe ist deine Beziehung zu dir? Und wie reich ist deine gelebte Liebe zu anderen Menschen, Tieren, Pflanzen – zum Leben insgesamt?
Der liebevoll gefühlte Reichtum in dir, lässt auch dein äußeres Leben reich sein.
Liebe und lebe dich – zum Wohle des großen Ganzen.

23. April 2017

Angst oder Liebe?

Guten Morgen Ihr Lieben, ein schöner, neuer, geschenkter Tag beginnt.
Im Jahr 2000 fing ich an, mein Leben zu hinterfragen. Worum geht es als Mensch auf dieser Erde?
Geht es darum, ein fleißiger Schüler zu sein und gute Noten zu erhalten?
Oder einen ordentlichen Beruf zu erlernen, um viel Geld zu verdienen?
Geht es vielleicht darum, zu heiraten, Kinder zu bekommen und ein Haus zu bauen?

Ich habe erkannt: Im Grunde ist es gleichgültig, wie ich mich in meinem Leben entscheide, welche Rollen ich spiele und was ich erreiche.

Wesentlich ist:

Aus welcher Motivation heraus entscheide und handle ich? Agiere oder reagiere ich eher aus Angst oder aus Liebe?
Was denke ich über mich und meine Welt?
Was fühle ich und wie gehe ich mit meinen Emotionen um?
Woran glaube ich? Aufgrund welcher Glaubenssätze reagiere ich immer noch unbewusst?
Was wünsche ich mir wirklich aus tiefstem Herzen?

Jeder Mensch ist einzigartig und führt ein individuelles Leben.
Von großem Nutzen sind wesentliche Lebensgesetze, nach denen die Welt „tickt“, ob wir davon wissen oder nicht.

So ist zum Beispiel alles Energie. Wenn wir uns gut fühlen, sind wir „obenauf“, weil unsere Energie hochschwingend ist.
Fühlen wir uns schlecht, empfinden wir uns als „heruntergezogen“. Dann ist unsere Energie niedrigschwingend.
Je nachdem, auf welcher „Welle wir schwimmen“, ziehen wir die dementsprechende Resonanz an.
Das bedeutet, dass wir mit unserer Aussendung von Informationen und der dementsprechenden Schwingungsfrequenz eine Ursache legen.
Daraufhin ziehen wir die Resonanz in Form einer Wirkung an.

Und so kreieren wir uns unsere eigene Realität.
Wie bewusst bist du dir, Schöpfer deines Lebens zu sein?

Liebe und lebe dich, zum Wohle des großen Ganzen

9. April 2017

Hohe oder niedrige Frequenz?

Guten Morgen Ihr Lieben, ein wundervoller, neuer Tag beginnt.
Bei einem Radiosender entscheiden wir mit der Wahl der Frequenz über Informationen, die wir daraufhin erhalten.
Je nachdem, wofür wir uns entschieden haben, hören wir dementsprechend hoch- oder niedrigschwingende Musik, Nachrichten und Beiträge.
Ebenso ist es mit unserem eigenen Körper. Je nachdem, auf welcher Frequenz wir schwingen, nehmen wir Informationen wahr.
Entscheidest du dich für einen Radiosender, der dir mit seinen Informationen gut tut oder dich gar nervt und belastet?
Wie ist es mit deiner eigenen Schwingungsfrequenz im Alltag? Fühlst du dich wohl und stimmig in dir oder eher disharmonisch und traurig?
Wir haben die freie Wahl, ob wir auf einer hoch- oder niedrigschwingenden Frequenz unser Leben erfahren wollen.
Liebe und lebe dich – zum Wohle des großen Ganzen!

2. April 2017

Spring!

Good morning Ihr Lieben, ein wundervoller, neuer Tag beginnt.
Warum macht es Sinn, auf unser Herz zu hören?
Unser Herz eröffnet uns Dimensionen, die unser Verstand nicht kennt. Was bedeutet das?
Im Verstandesmodus sitzt du, sinnbildlich gesehen, als Paradiesvogel in einem Käfig. Weil dieser Raum für deine Größe viel zu klein ist, legst du deine Flügel an und duckst dich.
In diesem engen Käfig kannst du weder tief durchatmen, noch kannst du dich frei bewegen.
Doch im Laufe der Jahrzehnte hast du dich so sehr an diesen Zustand gewöhnt, dass du glaubst, er sei normal.
Und wenn du durch die Gitterstäbe schaust, siehst du viele andere Paradiesvögel, die ebenso zusammengekauert in ihren Käfigen sitzen und damit dein Empfinden und Weltbild als Normalität bestätigen.

Wenn du wach wirst und hinterfragst, warum du als Paradiesvogel in einem viel zu engen Käfig mit eingeklappten Flügeln sitzt, fängst du an, in deine wahre Herzenskraft zu kommen. Und die gibt dir den Mut tief durchzuatmen.
Damit verbunden spürst du, wie schmerzhaft die Gitterstäbe an deinen Flügeln drücken und du nimmst dein Bedürfnis wahr, aus diesem Käfig heraus kommen zu wollen.
Von nun an gehst du mutig Schritt für Schritt voran. Und was stellst du fest?
Die Käfigtür ist weit geöffnet! So weit, dass dich schon jetzt warme Sonnenstrahlen küssen können.
Deine Sehnsucht wächst. Es ist die Sehnsucht, die dich erinnern lässt, wer du wirklich bist.
Du bist ein wunderschöner, einzigartiger Paradiesvogel. Das kannst du jetzt fühlen.
Und was machst du? Du springst!
Liebe und lebe dich, zum Wohle des großen Ganzen!

26. März 2017

Schachtel oder freies Feld?

Guten Morgen Ihr Lieben, ein geschenkter, neuer Tag beginnt.
Viele Menschen haben sich so sehr daran gewöhnt, sich selbst zu begrenzen, sodass sie es noch nicht einmal merken.
Unsere wahre Natur jedoch ist grenzenloses BewusstSein.
Von daher ist alles möglich.
Glauben wir jedoch daran, unsere Möglichkeiten wären begrenzt, wird es genau so sein, da wir Schöpfer unserer Realität sind.

Unser Verstand gleicht einem Programm mit vielen Informationen, an die die meisten Menschen glauben.
Damit sind sie gleichgeschaltet manipulier- und steuerbar.
Und das wahre Potenzial, das jeder Mensch ebenso zur Verfügung hat, wird kaum genutzt.
Deshalb erscheint vielen das Leben als sehr anstrengend, schwer, leidvoll und begrenzt.
Es ist jedoch nicht so, weil das Leben so ist, sondern sich ein Leben in der kleinen Schachtel so beengt anfühlt.
Was können wir tun?
Offenheit und Bereitschaft ist ein wichtiger Schlüssel für Veränderung.
Offen dafür zu sein, auch ein Leben außerhalb der kleinen Schachtel für möglich zu halten und bereit zu sein, sich aus ihr heraus zu entwickeln.
Es gelingt mit Sicherheit, indem wir aus der Identifikation mit unserem Glaubenssystem, Gedanken und Gefühlen gehen.
Dann kommen wir in ein Feld, das frei ist.
Und genau dieses grenzenlose Energiefeld bist du und du bist es schon immer gewesen. Es liegt nur an deiner freien Wahl, dich für dessen Aufmerksamkeit zu entscheiden und von nun an viel Energie darauf zu lenken.
Liebe und lebe dich, zum Wohle des großen Ganzen!

14. März 2017

Woran glaubst du?

Guten Morgen Ihr Lieben, ein wundervoller, neuer Tag beginnt.
„Geld regiert die Welt!“?
Dies ist ein Glaubenssatz, der gleich eines Implantates tief im Massenbewusstsein verankert ist.
Weil die meisten Menschen daran glauben und dementsprechend handeln, sind sie im Umgang mit ihren Mitmenschen und der Umwelt skrupellos und unfair.
Oder die Menschen sind bereit, das Wohlergehen in ihrer wertvollen Lebenszeit als weniger wertvoll zu erachten, als das Geld „verdienen“und Geld „machen“, auch wenn es ihnen und anderen Leid erzeugt.
Verdient haben wir Menschen ein Leben in Fülle allemal, denn wir sind von Natur aus lebendiger Reichtum.
Es sind lediglich Worte, die, wenn wir an sie glauben, dementsprechend zu Handlungen fühlen.
Und so kreierten wir unser gegenwärtiges Weltbild, in dem Menschen größtenteils immer noch in der Knechtschaft leben, weil sie nicht den Mut haben, ihrem Herzen zu folgen.
Das einzige, was uns eine Welt in Fülle und Freude gestalten lässt, ist ein waches BewusstSein, das uns unseren innewohnenden Reichtum fühlen lässt.
Sei es dir wert, dich in deinem täglichen Leben wirklich gut zu fühlen und
liebe und lebe dich! – zum Wohle des großen Ganzen.

12. März 2017

Für welche Welt entscheidest du dich?

Guten Morgen Ihr Lieben, ein wundervoller, neuer Tag beginnt.
Ehrlichkeit erfahren wir weder in den Abendnachrichten noch aus den Zeitungen. Dennoch lenken viele Menschen ihre Aufmerksamkeit dort hin und glauben an diese Informationen.
Ebenso ist es in zwischenmenschlichen Beziehungen. Sei es in partnerschaflicher Liebe oder unter Geschäftspartnern – mangelnde Ehrlichkeit wird immer noch als Kavaliersdelikt betrachtet.
In einer Welt, die gegenwärtig mehr vom Schein, als vom Sein
bespielt wird, ist Ehrlichkeit eher selten.
Nun, jeder Mensch hat die freie Wahl.
Entweder entscheidet er sich für das alte Spiel mit seinen verlogenen Verstrickungen, die weiterhin zu noch mehr Leid führen.
Oder der Mensch geht aufrecht und aufrichtig, seiner reinen Herzensstimme folgend.
Es ist der Weg in eine Welt, die nicht nur respektvoller im Umgang mit jeglichem Leben ist. Es ist eine Welt, die getragen wird von Liebe, Freiheit, Frieden, Freude und ganz viel Leichtigkeit.
In welche Welt bringst du deine Energie ein und stärkst sie somit?
Liebe und lebe dich!

7. März 2017

Du bist frei!

Good morning Ihr Lieben, ein wunderschöner Geschenketag beginnt.
Wenn du dich unfrei fühlst, hast du die Möglichkeit, dich zu fragen:
Warum ist das so?
In deiner wahren Essenz bist du frei, doch was lässt dich glauben, unfrei zu sein?
Vielleicht sind es deine Gedanken, Gefühle, Wahrnehmungen, Sichtweisen… was auch immer.
Versuch es einmal mit einem Kopfstand. Auch, wenn du nicht so sportlich sein möchtest, sieh deine Welt einfach mal spielerisch für einen längeren Moment aus einer ganz anderen Perspektive.
Und dann denke, fühle und betrachte diese – deine andere Welt -. Atme ruhig in dieses Empfinden hinein.
Befreie dich gedanklich aus allen Verstrickungen, in die du dich bisher selbst gesponnen hattest.
Und dann stell dir die wichtige Frage: Was will ich ab jetzt wirklich und zwar nicht kopflastig, sondern aus dem Herzen?
Spüre, wie frei du bist, wenn du auf dein Herz hörst und
liebe und lebe dich!

5. März 2017

Implantate im Betriebsystem

Guten Morgen Ihr Lieben, ein schöner, neuer Tag beginnt.
Unsere Weiterentwicklung geht mit riesigen Schritten voran. So wird uns auch zunehmend bewusster, wie sehr wir uns von unseren Ängsten leiten lassen. Sie resultieren aus uralten Informationen, die tief in unseren Zellen gespeichert sind.
Dementsprechend befürchten wir immer noch, dass uns der Kopf abgeschlagen wird, wenn wir unsere Wahrheit aussprechen. Oder wir haben Angst „vor die Tore geworfen zu werden“, wenn wir zu unseren wahren Gefühlen stehen. Auch befürchten wir gebrandmarkt zu sein, würden wir unsere „unnormalen“ Fähigkeiten, wie zum Beispiel Hellsichtig- und fühligkeit, ehrlich zum Ausdruck bringen.
Erkenne, dass nicht du die Angst bist, sondern lediglich eine konditionierte Information, gleich eines Implantates in deinem „Betriebssystem“.
Wenn du ein bewusster Beobachter bist, kannst du deine Angst auf den Schoß und in den Arm nehmen, hinhören, was sie dir mitzuteilen hat und sie lieb haben. Anschließend darf sie ihre Dramen weiterspielen, die du bewusst beobachten kannst.
Erkenne einmal mehr, wer du bist. Du bist der Beobachter und schaust deiner Angst beim „Dramenspielen“ zu, doch du bist nicht deine Angst.
So werden wir Schritt für Schritt freier und können „JA!“ sagen zu:
Liebe und lebe dich!