Ergeben und Annehmen

Guten Morgen Ihr Lieben, ein wunderschöner Geschenketag beginnt.
Wenn du als Frau oder als Mann auf dein Leben schaust, kannst du erkennen, was du bisher alles erreicht hast. Vielleicht denkst du dabei in erster Linie an materielle Güter.
Hast du Kinder, schaust du auf dein Leben und erkennst, welche Werte wirklich wichtig sind.
Bist du Großmutter oder Großvater nimmst du wahr, wie vergänglich alles ist. Vielleicht erkennst du darin auch die wertvolle Chance, noch tiefer in das hinabzutauchen, worum es wirklich geht.
Vielleicht erkennst du spätestens dann, wie sehr wir Menschen uns oftmals hilflos, verletzbar, traurig und emotional chaotisch fühlen.
Doch das, wonach wir uns zutiefst sehnen, bereitet uns auch die größten Ängste.
Wir haben Angst davor unser Herz ganz weit und noch viel weiter zu öffnen, weil wir befürchten, noch stärker verletzt zu werden.
Deshalb verschließen wir uns und unser Herz.
Doch genau deshalb fühlen wir uns erneut hilflos, verletzbar, traurig und emotional chaotisch.
Aus diesem Kreislauf kommen wir letzendlich nur heraus, wenn wir uns ergeben. Wenn wir so erschöpft sind, sodass wir keinen Widerstand mehr leisten können.
Erst dann sind wir wirklich bereit, das anzunehmen, was uns das Leben so sehr schenken möchte. LIEBE UND FRIEDEN.
Liebe und lebe dich!

Veröffentlicht in Blog