Ist dein Kelch gefüllt?

Good morning Ihr Lieben, ein wunderschöner neuer Tag beginnt.
Kennst du das Gefühl von innerer Leere? Was macht es mit dir?
Hast du das Bedürfnis dich ganz schnell zu füllen?
Fühl einmal hinein. Kann es vielleicht sein, dass du sehr viel gegeben hast und nun das Gefühl hast, dass du nichts mehr hast; das nichts mehr für dich übrig geblieben ist?
Wir sind eher so konditioniert, dass wir mehr geben, als nehmen. Es erscheint erstrebenswert zu sein, wenn du ein Gebender bist. Das ist es auch. Doch ist es umso wichtiger, dass du deinen inneren Kelch zuvor aufgefüllt hattest.
Womit? Mit ganz viel Liebe, Freude und Frieden für dich.
Wie kannst du heute damit beginnen, deinen Kelch zu füllen?
Ein gutes Hilfsmittel dafür ist absolute Ehrlichkeit zu dir selbst und anderen. Dann füllt sich dein Kelch automatisch.
Und wenn er dann so richtig prall gefüllt ist, gibst du ständig davon an andere Menschen, Tiere, Pflanzen – an das Leben – ab. Weil du gar nicht anders kannst, als deine Liebe und Fülle zu teilen.
Liebe und lebe dich!

Veröffentlicht in Blog